BETWEEN THE COLORS OF THE RAINBOW

 

"Between the colors of the rainbow" ist ein biografischer Dokumentarfilm, der aktuell in Produktion ist.

 

Noch als Kind hört Amina Aminger auf ihre Beine zu spüren - Diagnose: Kinderlähmung.

 

Nach über 25 Jahren im Rollstuhl holt sie sich das Gefühl in die Beine wieder zurück. Sie erlernt das Laufen erneut.

 

Der Film erzählt eine Geschichte von dem Suchen und den Finden, von dem Balanceakt zwischen Akzeptanz und dem Hinterfragen, von dem Leid, der unendlich-endlichen Suche nach dem Glück und dem Erlernen vom bedingungslosem Glücksempfinden.

 

Regie, Kamera: Sofia Samoylova

 

FILMPREMIERE: Herbst 2022



NULLLINIE. Eine Fotoreportage.

 

 

"Nulllinie. Eine Fotoreportage" ist ein Projekt der wandernden Ausstellungsreihe.

 

Bilder aus dem ukrainischen Kriegsgebiet.

 

 

   Zur Projektwebseite:



ProjektArchiv  (AUSWAHL):

2021: „The Heavy Lightness of Beeing“

Ein dokumentarischer Kurzfilm über die Psyche des Menschen im und nach dem Krieg - warum der Krieg sich auch nach einer Sucht anfühlen kann.

Produktion, Regie, Kamera

 

 

2020: „Peace is not a matter of course“

Ein dokumentarischer Kurzfilm über eine Ehrenamtsgeschichte - wenn der Frieden keine Selbstverständlichkeit wird.

Regie, Schnitt

 

 

2020: Was ist eigentlich „Zirkus“? 

Ein Porträt über den Zirkusdirektor „Uwe“ und den Zirkus-Ursprungsgedanken - über Freiheit, Mut und Tatendrang.

Regie, Kamera

 

 

2019: "Gegen das Vergessen"

Ein Dokumentarfilm der einige Geschichten der Kriegsopfer des zweiten Weltkrieges aus aller Welt porträtiert. 

Kamera

 

 

2018: "Adam Smith - Die Verantwortung der Ökonomie"

Ein dokumentarischer Kurzfilm über die Idee des Philosophen „Adam Smith“ im Bezug auf die Ökonomie und unsere Verantwortlichkeiten.

Regie, Kamera

 

 

2018: "vom Planwagen und Irland..."

Eine Reportage über eine Reise mit dem Planwagen durch Irland. Über das schnell sein und entschleunigen.

Regie, Kamera, Schnitt

 

 

2015: "Golem"

Ein szenischer Kurzfilm über die künstliche Intelligenz und dessen Grenzen.

Kamera, Schnitt